Realschule mit Bilingualem Zug
  Bildungswerkstatt Baden-Württemberg
     MINT-freundliche Schule
  • Active5
  • Ber2
  • DSCN6151
  • DSC_2702
  • DSC_2715
  • Enforced-2
  • Fehling2
  • HipHopp
  • Isle3
  • KOL1ak
  • Karate-1
  • Karate
  • NeueSani
  • SL2020
  • Schulleitungsteam_00000003

THRS Aktuell

  • Teilweiser Präsenzunterricht unserer Klassen 5 - 8 nach den Pfingstferien
    19-05-2020
  • Bilinguale Zugklasse - Bili+ - Bilinguale Module: Kurz erklärt!
    19-05-2020
  • Anmelderekord an der THRS: 145 Kornwestheimer Grundschüler wechseln im September an die THRS
    18-05-2020
  • Ab 20.05.2020: Wir versenden Aufnahmebestätigungen für unsere 145 neuen 5er!
    17-05-2020
  • Klassen 6 nach 7: Info und Wahl Technik, Mädchen-Technik, AES
    14-05-2020
  • Zu den Berichten ...

Theodor Heuss Realschule Kornwestheim

Hoher Besuch von der Ministerin aus Stuttgart

Am Montag, dem 07.07.2014 war die THRS in geschäftiger und freudiger Vorerwartung.
Die baden-württembergische Integrationsministerin Bilkay Öney war neugierig auf unser spezielles interkulturelle Konzept in kooperation mit der muslimischen Gemeinde Kornwestheim geworden und unserer Einladung nach Kornwestheim
gefolgt. Die 9a organisierte einen Lotsen-und Empfangsdienst, die Bläserklasse von H.Ammann spielte zum Empfang auf und das Schulhaus war bestückt mit verschiedenen Informationspunkten, an denen sich die Ministerin kompakt über die THRS informieren konnte.
Yamen und Hasem, unsere syrischen Schüler erzählten von ihren Erfahrungen an der THRS seit Dezember, Gespräche mit H. und Fr. Aydin eröffneten interssante Aussichten auf eine vertrauensvolle Kooperation im interkulturellen Austausch.
Tanzvorführungen der 10er und Faruks Hip-Hop Lyrik waren weitere Highlights. Spätestens als Frau Oberbürgermeisterin Ursula Keck mit der neu gewählten Regionaldirektorin Fr. Schelling eintraf war klar:
Das Konzept der THRS ist auch in diesem wichtigen Zukunftsfeld ein Erfolgsmodell einer Schule mit der - Zitat Fr. Ministerin Öney:" die Stadt Kornwestheim eigentlich als Standortfaktor werben könnte".
Ein aussagekräftigeres Lob kann man als Schule, die sich aus der Mitte der Stadt für die Welt öffnet nicht bekommen. Herzlichen Dank an eine charmante, kompetente, informierte und interessierte Fr. Ministerin Öney.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.