Realschule mit Bilingualem Zug
  Bildungswerkstatt Baden-Württemberg
     MINT-freundliche Schule

Leistung zählt in der "realen" Welt

Die Realschule in Baden-Württemberg - Vorbereitung auf die "reale" Welt und die "reale" Gesellschaft.

Das Wort "Leistung" bzw. "Leistungsbereitschaft" ist -  so scheint es - aus der Mode gekommen, wenn man über Schule und Schüler spricht. Oder der Begriff hat einen negativen Touch erhalten.

Spätestens in der Ausbildung geht es für unsere Schüler aber ganz entscheidend um die Frage, ob Fachwissen, Können, Leistungsbereitschaft, Fleiß, Eignung, Ausdauer etc. erworben und eingeübt wurden. Ebenso gehören zur Ausbildungsreife beispielsweise auch Respekt, Toleranz, Teamfähigkeit, interkulturelle Kompetenz, Kritikfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein.

Die Theodor-Heuss-Realschule will eine Schule sein, in der wir Kinder und Jugendliche altersgerecht, behutsam, aber zielstrebig, nachhaltig und bewusst an die Anforderungen unserer modernen Leistungsgesellschaft heranführen. Freude an der eigenen Leistung, anspruchsvoller und moderner Unterricht, ein gesunder Wettbewerb um gute Rückmeldungen und auch die Freude daran, sich in die Schulgemeinschaft positiv einzubringen sind nur einige Ziele, die unser junges Lehrerteam dabei verfolgt. Jedes Kind soll sein individuelles Potenzial auschöpfen und Lust darauf entwicklen, die bestmöglichen Leistungen in den Fächern anzustreben. Dabei bieten wir bewährte und erfolgreiche Unterstützungsmöglichkeiten an.

Hier nur einige Beispiele:

1) Unsere Verhaltensstandards in der Schulvereinbarung, die von Schüler, Eltern und Lehrkräften erarbeitet wurden sind die Grundlage für das Zusammenleben in einem Bereich, in dem täglich bis zu 800 Menschen zusammenkommen.

Respekt - Fairness - Toleranz sind dabei die Grundgedanken.

Diese Standards werden konsequent und im offenen Austausch mit den Erziehungsberechtigten eingeübt und dann auch konsequent eingefordert, um bestmögliche Lernerfolge und positve Entwicklungen zu fördern.

2) Unser Schulplaner "Theonizer" enthält neben allen wichtigen Informationen für Schüler und Eltern auch Kommunikationsseiten, die den Informationsfluss und die Rückmeldung von Lob und Tadel zeitnah ermöglichen.

3) Unser pädagigisch hoch wirksamer 60-Minutentakt erlaubt konzentriertes Arbeiten und extra Übungszeit in den Fächern ohne beispielsweise durch einen 90-Minuten - Block die Konzentrationsfähigkeit zu überfordern oder individuelle Leistungskurven abfallen zu lassen. Ganz zu schweigen von der Hetze durch 45 Minuteneinheiten.

4) Unser Lehrerfachraumsystem, in dem jede Lehrkraft alleine oder im Team ein festes Zimmer hat erlaubt es den Pädagogen, für die Schüler eine fachspezifische, anregende Lernunmgebung  zu gestalten. Schüler kommen zum Lehrer - das ermöglicht erfahrungsgemäß einen geordneteren und  zügigeren Unterrichtsbeginn und damit die bessere Ausnutzung der Unterrichtszeit. Ebenso wird Vandalismus auf ein Minimum reduziert.

5) Unser sozialer Trainingsraum, Beratungslehrkäfte und die Schulsozialarbeit vor Ort im Haus.

Leistungsbereite Schüler sollen gefordert und gefördert werden. Sie sollen auch nicht ständig durch Störungen aufgehalten werden. Der Unterricht und der Kontakt zu Lehrkräften hat Vorrang. Unterrichtsfremde Konflikte werden zunächst aus dem laufenden Unterricht herausgehalten und in die Hände speziell fortgebildeter Streitschlichter, Lehrkräfte und Sozialarbeiter gelegt. Damit lassen wir Kinder, die aufgrund unterschiedlichster häuslicher und oder schulischer Probleme im Moment nicht lern-und leistungsbereit sind nicht alleine, sondern bieten situationsgerecht Hilfe und Unterstützung an.

Jede Schülerin, jeder Schüler, der sich sowohl fachlich, als auch persönlich und sozial weiterentwicklen will und bereit ist, den dafür eben nun mal nötigen Fleiß, die Einstellung und die Ausdauer zu zeigen wird an der THRS erfolgreich sein und schließlich auch offene Türen bei unseren zahlreichen Bildungspartnern und deren Ausbildungsabteilungen vorfinden. Oder den Weg erfolgreich an einem weiterführenden Gymnasium oder Berufskolleg fortsetzen können.

Sprechen Sie uns jederzeit auch dazu an! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter 07154-2026180