Realschule mit Bilingualem Zug
  Bildungswerkstatt Baden-Württemberg
     MINT-freundliche Schule

Interkulturelle Werteerziehung ab Klasse 5 - Unser Beitrag zu einem positiven und wertschätzenden Miteinander der Kulturen in der Schule

Bevor überhaupt das Fach Ethik in Klasse 8 Pflichtfach wird, haben wir an der THRS ein spezielles Unterrichtsangebot für die Kinder entwickelt, die in den Klassen 5-7 nicht am Religionsunterricht der beiden großen Kirchen teilnehmen. Das Fach "Interkulturelle Werteerziehung" geben wir aus Poolstunden 1-stündig in diesen Klassen.

Von unseren bald 800 Schülerinnen und Schülern haben 55% einen Migrationshintergund. Davon kommen knapp 80% aus muslimisch geprägten Kulturräumen. Auch Hindus, Buddhisten, Christlich-Orthodoxe, Aleviten, Sikhs, Kurden etc. machen unsere Schule zu einem Treffpunkt verschiedenster Glaubensrichtungen und Kulturen. Interkulturelle Kompetenz und die Erarbeitung der Werte, die möglichst viele Kulturen als erstrebenswert und positiv erachten - dieser Bereich ist deshalb an der THRS besonders im Fokus.

Wir erarbeiten grundsätzliche Regeln des Miteinanders an der Schule. Was wünsche ich mir? Was sollte mir nicht passieren? Wie sollte ich mich verhalten?

Wir erarbeiten uns die Rechte und Werte aus unserem deutschen Grundgesetz und übertragen diese in konkrete Alltagssituationen in der Schule - die unantastbare Menschenwürde, das Recht auf körperliche und seelische Unversehrtheit, Religions- und Glaubensfreiheit.

Wir stellen fest, welche gemeinsamen Werte die Weltreligionen vermitteln - Respekt - Fairness- Toleranz.

und noch viel mehr...