Realschule mit Bilingualem Zug
  Bildungswerkstatt Baden-Württemberg
     MINT-freundliche Schule

Fußballturnier Teil 2 für 7er-9er

Und nochmal eine Steigerung, die kaum mehr für möglich gehalten wurde.

Tolle Stimmung, körperbetonter Sport, überzeugende Lehrermannschaft, begeisterte Zuschauer, Cheerleadinghöchstleitungen ...

H. Wimmer musste von insgesamt 42 geschossenen 9- Metern gut die Hälfte passieren lassen.

Eine rundum gelungene Veranstaltung, die unser Schulleben sehr bereichert hat - vielen Dank Klasse 9c mit Fr. Cosson.

   

 

9c organisiert Fußballturnier für die ganze Schule

Ein Gewinner steht ohne Spiel schon fest.

Die ganze Schülerschaft der THRS und der Integrationsgedanke.

Die Schülerinnen und Schüler der 9c nahmen sich eine Herkulesaufgabe vor und organisierten sehr selbstständig ein Fußballturnier für alle Klassen - auch die Willkommensklasse mit Flüchtlings- und Zuwanderungskinder.

Spielpläne wurden erstellt, Absprachen mit der Schulleitung getroffen, attraktive Wettbewerbe erdacht, Catering wurde organsiert, Putzteams benannt.

Die Teams konnten sich Teamnamen überlegen, Trikots konnten über TheoStyles beschafft werden, die besten Cheerleading und Anfeuerungsaktionen werden prämiert, und gegen H. Wimmer als Torwart konnten bei Treffern die Klassenkasse aufgebessert werden.

Teil 1: Klassen 5+6 war ein voller Erfolg.

Turniersieger ist die 6c von H. Stagel. Das Endspiel wurde gegen eine sensationell aufspielende 5c von H. Kammerer verdient gewonnen.

Platz 3 ging an die 6d von Fr. Lauster. Platz 4 an die 6a von H. Aichler.

Daumen hoch für die Aktion. Teil 2 am 14.07. mit den Klassen 7-9.

Erster musischer Abend zusammen mit der städt. Musikschule - ein grandioser Erfolg

Nur Staunen konnte man an diesem Abend

1) Über die zahlreichen Zuschauer im Publikum

2) Über die gekonnte bilinguale Moderation von Swea und Sven aus der 6a

3) Über das beeindruckende Können der Kinder, die erst im Oktober 2015 angefangen hatten, ein  Instrument zu lernen

4) Über dass harmonische und sichere Zusammenspiel im Bläserensemble auch klassenübergreifend

5) Über unsere Joanna die als Sängerin in Klasse 7 schon überaus begeisterte

6) Über die tollen Sängerinnen und Musiker in der Schülerband "TheO"

7) Über die begeisternde Darbietung der Musiksschul.-Lehrerband mit unserer versierten Jazzinterpretin Sissilya Günes aus der 9d.

Blues and Beyond - Viel Applaus beim musikalischen Abend der THRS

Der Termin 29.Juni für den ersten musikalischen Abend an der Theodor-Heuss-Realschule war mit Bedacht gewählt, denn kein Fußball sollte den Klängen in die Quere kommen. Und tatsächlich war die Aula bis auf den letzten Platz gefüllt, als um 17.30h der erste Ton erklang. Die Bläserklasse 5 unter der Leitung von Herr Ammann eröffnete den Abend mit dem Song "We love to play the Blues". Dieser Titel versinnbildlichte den Abend perfekt, denn den Schülerinnen und Schülern war der Spaß am Musizieren anzusehen und vor allem anzuhören. Ob an Klarinette, Horn, Posaune, Trompete, Querflöte, E-Bass, Klavier oder Schlagzeug - auf einem schon erstaunlich hohen Niveau präsentierte sich die Bläserklasse 5. Obwohl die Schüler ihre Instrumente erst seit knapp acht Monaten spielen, konnten schon Songs von Miles Davis oder Adèle präsentiert werden.

Im Anschluss daran gab es eine Premiere für Joana Mohammad aus der 7c: Zum ersten Mal sang sie alleine, nur begleitet vom Klavier, vor solch einem großen Publikum. Ihre Version von "Killing me softly" geriet nicht jedoch zur bloßen Kopie, sondern sie schaffte es, mit ihrer kraftvollen Stimme eine unter die Haut gehende eigene Interpretation zu kreieren. Der tosende Applaus war der Lohn für ihren Mut. Nun kündigte das charmante Moderatorenduo des Abends, Svea Milius und Sven Pfeil aus der 6a, die auf Deutsch und Englisch unterhaltsam durch den Abend führten, den nächsten Höhepunkt an. Die Bläserklasse 6 unter der Leitung von Frau Neuberger spielte karibische, mexikanische und amerikanische Melodien. Besonders das mehrstimmige "La Cucaracha" hinterließ bleibenden Eindruck.

Nun wurde es ein wenig lauter, denn die Schulband The O übernahm die Bühne. Mit "Walk" konnte man einen brandneuen Hit hören, bei "Boulevard of broken dreams" durfte E-Gitarristin Paula Bartmann ihre Gitarre bis zum Anschlag aufdrehen und "Mama do" geriet sehr groovy. Als dann Trompeterin Lea Ernemann und alle fünf Sängerinnen Sissiliya Günes, Joana Mohammad, Rinesa Saiti, An Thu Le und Lejla Derviskadic die ersten Töne von "All about that bass" anstimmten, machte sich zunächst Verwunderung breit, denn statt in gewohntem Gewand kam der Song jazzig daher. Daniel Eipper am Schlagzeug, Marc Busch am Klavier und Christian Ammann am Kontrabass spielten den Swing so ansteckend, dass die Zuschauer mitschnippten und selbst Konrektor Herr Wimmer ins Tanzen kam.

Zum Schluss gab es noch eine Überraschung: Gemeinsam mit den Musiklehrern der Musikschule Kornwestheim präsentierte Sissiliya Günes, 9d den Klassiker "Summertime".

Dieser Abend zeigte, wie die Schülerinnen und Schüler vom musikalischen und bilingualen Profil der Theodor-Heuss-Realschule profitieren und wie erfolgreich die Kooperation mit der Musikschule Kornwestheim ist. Ein weiterer Musischer Abend im nächsten Jahr ist schon in Planung.

                                       

Beeindruckende Schülerergebnisse beim "Big Challenge Contest" 2016

Big Challenge heißt soviel wie große Herausforderung.

Etwa 20% aller Schülerinnen und Schüler unserer Klassen 5-7  nahmen an diese Herausforderung an und stellten sich diesem europaweit einheitlichen Test. Natürlich nach Klassentufen und Schwierigkeitsgraden differenziert.

Fr. Linne koordinierte diese Testreihe und konnte nun beachtliche Ergebnisse vermelden:

So erreichte beispielsweise Maja Noller aus unserer 5a Rang 18 von 1 500 Teilnehmern in Baden-Württemberg. Von 32 500 Teilnehmern in ganz  Deutschland erreichte Maja einen sagenhaften Platz 620 und ließ damit mal eben knapp 32 000 andere hinter sich.

Svea Milius aus unserer 6a erreichte in Baden-Württemberg Rang 14 von 1. 444 Teilnehmern. Unter 29.000 Teilnhemern in Deutschland kam Svea auf Rang 573. Alle Achtung!

Athanasios Papadopoulos aus der 7b erreichte unter 800 Teilnehmern in Baden-Württemberg Rang 11. Unter 17.279 Teilnehmern bundesweit kam er auf Rang 200. Super!

Celina Doenges aus der 7a erhält nach Auslosung den Challenge Award. Sie hat ihr Ergebnis aus 2015 stark verbessern können und erhält ein "UK -clock".

Jeder Teilnehmer erhält ein Diplom und ein London oder New York Poster. Zudem  gibt es weitere attraktive Preise.