Realschule mit Bilingualem Zug
  Bildungswerkstatt Baden-Württemberg
     MINT-freundliche Schule

Kooperation mit dem Medienexperten H. Sailer

Aktuelles Know-How, Information für Eltern und Schüler und ein Netzwerk von starken Partnern - so muss Schule präventiv mit den Themen facebook, What'sApp, Instagram und den damit verbundenen Chancen und Gefahren umgehen. Das Netwerk der THRS umfasst in diesem Bereich sowohl Lehrkräfte, Schulsozialarbeit, Mobile Jugendarbeit, Schulleitung, Polizei und nicht zuletzt die SMV und engagierte Eltern. Hinzu kommt mit H. Uli Sailer ein ausgewiesener Experte für alles, was mit den Themen zu tun hat.  Kinder schon früh ab Klasse 5 an die Hand nehmen und sie bei ihrer Nutzung moderner Medien aktiv und verbindlich begleiten und informieren, die Eltern schulen und in den oberen Klassen am Ball bleiben. Das Schulcurriculum "Gewaltprävention" scheibt das in verschiedenen Bereichen verbindlich für die Klassen 5-10 vor. Ebenso wichtig ist, dass Schülerinnen und Schüler und auch Eltern Ansprechpartner innerhalb und außerhalb der Schule aben, sollten sich in diesem sensiblen Bereich kritische Situationen oder gar Fälle von Cybermobbing oder Internetkriminalität ergeben.