Realschule mit Bilingualem Zug
  Bildungswerkstatt Baden-Württemberg
     MINT-freundliche Schule

WhatsApp, instagram, facebook etc.... - Schüler und Schülerinnen der Klasse 5 wissen Bescheid

Herr Prexler vom Jugenddezernat der Kornwestheimer Polizei und H. Sax waren nicht überrascht, als bei unseren 10 oder 11-jährigen 5ern fast alle Finger hochgingen auf die Frage " Wer hat ein eigenes internetfähiges Smartphone"?
Auch bei der Frage " Wer ist in WhatsApp" ? streckten die meisten, obwohl man sich eigentlich erst ab 16 dort anmelden darf.
Um so wichtiger für uns als Schule, schon unsere 5er über die Gefahren, die dort lauern aufzuklären. Dabei geht es nicht darum, das alles zu verteufeln, was mit sozialen Netzwerken zu tun hat. Nein - der verantwortungsvolle und richtige Gebrauch muss vielmehr schon früh gelernt werden. Außerdem sollen die Schülerinnen und Schüler wissen, wo und bei wem sie sich Hilfe und Rat holen können.
Liebe Eltern:  Wissen Sie, was Ihr Kind in diesen Foren und Netzwerken macht und erlebt? Wohl dem Kind, dessen Eltern hinschauen und sich interessieren.
Die Elternabende der Klassen 5 im März werden dieses Thema und die Information der Eltern zum Schwerpunkt haben.
Wir arbeiten gerade in der Steuergruppe daran, jedem Schüler im seiner Schulzeit an der THRS immer wieder im Rahmen eines speziellen Schulcurriculums "Prävention"ein auf die jeweilige Alterstufe und der jeweiligen technischen Entwicklung abgestimmtes Informations-und Hilfeangebot zu machen. Und auch Eltern und Erziehungsberechtigte
werden systematisch mit einbezogen.